Die evangelische St. Gallus-Kirche in Derendingen

Image1089 zum ersten Mal urkundlich erwähnt, erlebte die St.Gallus-Kirche eine wechselvolle Geschichte mit einer Reihe von Erweiterungen. Archäologische Ausgrabungen mit Funden von Bestattungen im Kirchenraum ermöglichten, die Zeit dieser Erweiterungen genauer zu bestimmen. Der slowenische Reformator Primus Truber wirkte als Pfarrer in unserer Kirche. Der Missionar und Afrikapionier Ludwig Krapf wurde hier getauft und konfirmiert.

 

Der Innenraum verbreitet eine warme, freundliche Atmosphäre. Wer die Chorfenster von Gudrun Müsse-Florin betrachtet, kann immer wieder neues entdecken. Ein Kleinod ist das Noahfenster unter der Empore.
Die Baugeschichte und die heutige Ausstattung der Kirche werden ausführlich erläutert in dem Büchlein "Die St.Gallus-Kirche in Derendingen" von 2008. Es ist in der Kirche und im Primus-Truber-Haus erhältlich.

 

Heute trifft sich in der Kirche die Gemeinde sonntäglich zum Gottesdienst und teilt in weiteren Gottesdiensten Freude und Leid.

Der Friedhof befindet sich direkt hinter der Kirche (Sieben-Höfe-Straße 152). Parkplätze sind vorhanden. Zufahrt zum Parkplatz entweder über die Zufahrt zur Gärtnerei Stephan oder Verlängerung der Sieben-Höfe-Straße führt auch zum Parkplatz.